ÜBER MICH:
Ihr möchtet sicher wissen, wer in diesem Literaturgarten arbeitet und ich versuche ein wenig über mich zu schreiben. Bücher haben mich von kleinauf fasziniert und auch heute gehören sie immer noch zu meinen täglichen Begleitern. Inzwischen bin ich dreiundsechzig (63 ) Jahre alt und ich liebe es über das Lesen mit anderen Menschen zu kommunizieren,,, egal ob jung oder alt. Meine anderen Interessen gehören der Natur, dem Garten, dem Fotografieren und natürlich meiner lieben Familie ( Ehemann, erwachsene Kinder und Enkel), die oft den Kopf schüttelt über meine geistige Abwesenheit ;-) , aber es sehr lieb toleriert. Über jeden Kommentar von meinen Lesern freue ich mich und er wird natürlich beantwortet,,,,

Impressum: Bitte nach unten scrollen !

Sternchen

Meine vergebenen Sterne bedeuten:
***** Ein großartiges Buch!
**** Ein tolles Buch mit kleinen Schwächen!
*** Ein gutes Buch!
** Ein Buch, welches mich nicht begeistern konnte!
* Ein Buch, welches mir gar nicht gefiel!

Samstag, 13. Januar 2018

*Lied der Weite* von Kent Haruf, erschienen im Diogenes Verlag

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :12.01.2018
  • Aktuelle Ausgabe : 12.01.2018
  • Verlag : Diogenes
  • ISBN: 9783257070170
  • Fester Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch


Produktinformation




REZENSION

Lebens-Schicksale einer amerikanischen Kleinstadt,,,


INHALT:
 Der Autor Kent Haruf beschreibt  in seinem erfolgreichem Roman das Leben und die Schicksale unterschiedlicher  Menschen sehr ausführlich und bewegend. Sie leben, abgeschieden und ruhig eingebettet ,  in einem amerikanischen Kleinstad-Millieu, einer Stadt namens Holt, im Staat Colorado gelegen. Ein erfolgreicher, bekannter und einprägsamer Roman  von ihm ist auch schon verfilmt worden (Unsere Seelen bei Nacht). 

Da ist die schwangere, siebzehnjährige Schülerin Victoria Robideaux, die von ihrer Mutter in dieser schwierigen Situatuion  keine Unterstützung  bekommt, sondern auf Intervention ihrer Lehrerin Maggie Jones bei zwei alten Junggesellen , verschrobenen, aber gutmütigen Viehzüchtern eine neue Unterkunft bekommt. Die schwierige Situation einer Lehrerfamilie , deren zwei Jungen ohne die Mutter auskommen müssen,  stattdessen bei einer alten, kranken Dame,  Wärme ,Herzlichkeit und Zuwendung erfahren, welche ihnen ihr Vater Guthrie nicht geben kann. Aber es gibt auch eine Kehrseite dieser menschlichen Güte und des Zusammenhaltes der Menschen einer Kleinstadt. 
Unwissenheit, Bösartigkeit, Gleichgültigkeit  und Dummheit treten bei vielen Mitbürgern und  hier, in diesem Roman, bei einigen oft männlichen Protagonisten, grell und schockierend zu Tage. 
Diese unterschiedlichen Lebenswege kreuzen , verflechten und verbinden sich auf herzerwärmende und dramatische Weise,,,,

MEINE MEINUNG:
Kent Haruf  hat mich mit seiner ruhigen, sehr von Abstand und wertfreier Beobachtung geprägten Schreibweise in den Bann gezogen und ich habe das flüssig und angenehm zu lesende Buch in zwei Tagen durchgelesen. Er hält immer  die Lesespannung aufrecht, trotz des Fehlens von Wörtlicher Rede. 
Seine Protagonisten wurden von ihm  sehr sorgfältig dargestellt und beschrieben mit ihren unterschiedlichen Charakteren und in ihren berührenden Lebenssituationen.  Besonders beeindruckt haben mich die beiden alten  Brüder McPheron , die in ihrer einfachen Denkweise den Mut besitzen neue Wege zu gehen und ein unbekanntes , schwangeres Mädchen in ihre lang verwurzelte Lebensgemeinschaft auf der Farm aufzunehmen.  
Eingefahrene Verhaltensweisen junger Menschen, denen Neugier , Dummheit, Aggressivität  und Brutalität zu Grunde liegen, werden eindringlich beschrieben und scheinen wohl nie auszusterben.
Eines möchte ich noch erwähnen:  Man wird als Leser von dieser objektiv beschreibenden Beobachtungsfähigkeit des Autoren angesteckt und kann sich mit keinem der Protagonisten wirklich identifizieren oder gar mitfiebern, wie es bei manchen  Romanen mit Ich-Erzählern leicht geschieht. Ich empfinde das aber nicht Lese-Manko bei dieser Geschichte. 

Meine Bewertung: Eine absolute  Leseempfehlung mit FÜNF *****STERNEN für dieses grossartige Buch über Hilfsbereitschaft und Mitmenschlichkeit! 

Herzlichen Dank an den Autor und Verlag für dieses ansprechende Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen