ÜBER MICH:
Ihr möchtet sicher wissen, wer in diesem Literaturgarten arbeitet und ich versuche ein wenig über mich zu schreiben. Bücher haben mich von kleinauf fasziniert und auch heute gehören sie immer noch zu meinen täglichen Begleitern. Inzwischen bin ich dreiundsechzig (63 ) Jahre alt und ich liebe es über das Lesen mit anderen Menschen zu kommunizieren,,, egal ob jung oder alt. Meine anderen Interessen gehören der Natur, dem Garten, dem Fotografieren und natürlich meiner lieben Familie ( Ehemann, erwachsene Kinder und Enkel), die oft den Kopf schüttelt über meine geistige Abwesenheit ;-) , aber es sehr lieb toleriert. Über jeden Kommentar von meinen Lesern freue ich mich und er wird natürlich beantwortet,,,,

Impressum: Bitte nach unten scrollen !

Donnerstag, 20. Juli 2017

*Das Haus der schwarzen Schwäne* von Jelle Behnert, erschienen im Aufbau Taschenbuch Verlag


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :17.05.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 17.05.2017
  • Verlag : Aufbau TB
  • ISBN: 9783746633145
  • Flexibler Einband 491 Seiten
  • Sprache: Deutsch
INHALT: Wir schreiben das Jahr 1693 in Dänemark. Die junge Falka führt auf ihrer Insel im Wattenmeer kein leichtes Leben mit ihrer Familie. Sie muss Wattwürmer sammeln, essen und verkaufen um das Überleben der Familie zu sichern.
Der Vater und ihr Verlobter gelten als verschollen auf hoher See. Sie versucht durch abergläubische Praktiken die beiden zurückzuholen, verwendet dazu einen Kerzenhalter aus der Kirche und stellt einen sogenannten  mystischen Angstmann am Strand auf.
Wegen dieses Vergehens wird sie von der Dorfbevölkerung verstossen und nach Tondern gebracht, um dort 16 Stunden am Tag unter unmenschlichen Zuständen weisse Spitzen zu klöppeln.
Falka erlernt dieses schwierige Handwerk mit Begeisterung und wird eine begnadete Künstlerin in diesem Handwerk.  Sie arbeitet allerdings nur für magere Kost, eine menschenunwürdige Logis und ihre Unzufriedenheit wegen der harten und ungerechten Arbeitsbedingungen wächst unaufhaltsam. Einige ihrer Freundinnen gehen freiwillig in den Tod oder sterben durch die schrecklichen Lebensumstände.  Falka sinnt auf Rache gegen den Fabrikbesitzer , versucht ein sogenanntes *Mädchenreich* zu gründen und klöppelt nur noch schwarze Spitzen-Trauerschleier....

MEINE MEINUNG: Dieses Buch war für mich eine kleine Lesekatastrophe und hat mir gar nicht gefallen. Ich hatte wohl einfach andere Erwartungen an diese historische Geschichte gestellt, aber die Umsetzung der Autorin konnte bei mir leider keine Begeisterung beim Lesen auslösen.
Die Sprache hat zwar sehr bildhaft in diese düstere  Zeit geführt, war mit Aberglauben, Gewalt, menschlichen Leiden gespickt, wie zum Beispiel Schmutz, Krankheit, Hunger. Alles wurde glaubhaft, bunt und facettenreich geschildert , hat bei mir aber hauptsächlich Ekel und Abneigung ausgelöst. Meine  Emotionen konnte ich sachlich nicht im Zaum halten und ich war sehr  enttäuscht von den Schilderungen des ganzen Geschehens in den damaligen Städten und Dörfern. Diese ehrliche und sicher wahre Realität hat mich wirklich verschreckt. Es war eben keine *gute, alte Zeit* , sondern eine Katastrophe für Mensch und Gesellschaft.

Auch zur Protagonistin Falka und ihren merkwürdigen, abstrusen Gedankengängen fand ich keinen Zugang. Sie hat sich laufend verändert und ihre Gedanken wurden immer boshafter und rachsüchtiger, hauptsächlich gegen Männer. In der Mitte des Buches glitt dieser Roman immer mehr ins SURREALE ab und hat mich leider nicht mehr mitnehmen können. Mir wurde das einfach alles zuviel und ich hatte den Eindruck in einem schwarzen Albtraum zu wandeln. Mit Müh und Not habe ich das Buch beendet und immer auf eine Veränderung dieser dunklen, bösen Stimmung  gehofft - die aber leider nicht kam.

Diese Lektüre ist kein leicht und amüsant zu lesendes Buch. Ich war froh und erleichtert, als es vorüber war,,,,,

Meine Bewertung tendiert zwischen zwei und drei Sternen hin und her ,,, interessierte Leser mögen sich nun bitte ein eigenes Bild machen beim Lesen.
Danke an die Autorin und den Aufbau-Taschenbuch-Verlag für das Leseerlebnis!
Leseprobe:

http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783746633145.pdf






Kommentare:

  1. Liebe Angela,

    oh wie schade, dass es dich nicht gepackt hat und du in vielerlei Hinsicht enttäuscht bist, von diesem Buch.

    Tapfer, dass du es zu Ende gelesen hast. Ich halte auch immer durch und breche ein Buch nur äußerst selten ab.

    Liebe Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das *Durchhalten* beim Lesen ist man ja auch dem Autor und Verlag schuldig, wenn sie Rezensionsexemplare vergeben,,,,die Verpackung des Buches mit der Kunstsprache der Autorin ist sicher etwas Besonderes, hat bei mir leider nur Ekel und Entsetzen gefördert,,,,

      Löschen
  2. Hallo Angela

    Das klingt echt nach einem düsteren Buch. Schade! Das Cover lässt und die Inhaltsangabe lassen auf einen schönen Roman hoffen. So Bücher haben wir leider alle mal.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Düster, dunkel, bösartig,,,, gepaart mit Ekelempfindungen und Entsetzen über die Zustände tun dem Roman nicht gut. Sicher gibt es Menschen, die das spannend finden,,,ich gehöre nicht dazu ;-)

      Löschen
  3. Hallo liebe Angela,

    das Cover und der Titel gefallen mir eigentlich sehr. Hätte keine so düstere Geschichte erwartet, wie ich es aus deiner Rezension herauslesen konnte. Aber Hut ab, dass du bis zum Ende, trotz Ekel, ausgehalten hast. Der Aufbau-Verlag ist ja eigentlich mein Lieblingsverlag. Doch auch dieser hat manchmal Bücher, die nicht zu einem passen, gell!

    GlG und ein schönes Wochenende,
    wünscht dir das Monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ratten, Würmer und Co. sind nicht meine Lieblingstiere. Ich tröste mich einfach mit einem neuen Buch,,,,diesmal vom btb * Die Frauen von Salem* ,,,

      Löschen
  4. Oh je, und ich habe es mir gerade gekauft, weil ich auf der Suche nach Romanen war, in denen Handarbeiten vorkommen. Da bin ich ja mal gespannt.

    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne, schön dass Du hier zu mir gefunden hast und lieben Dank für Folgen! Ich schau auch gerne bei Dir vorbei,,,,
      Ich bin sehr gespannt, wie Du diesen Roman empfinden wirst. Berichtest Du es mir?
      LG Angela

      Löschen
  5. Moin, liebe Angela, momentan habe ich keinen Blog und stöbere nur bei anderen. Aber ich speichere mir mal den Beitrag und melde mich, wenn ich es gelesen habe. Falls es nicht zu weit nach hinten rutscht.

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anne. Viel Freude beim Sticken :-) ,,,,
      LG Angela

      Löschen