ÜBER MICH:
Ihr möchtet sicher wissen, wer in diesem Literaturgarten arbeitet und ich versuche ein wenig über mich zu schreiben. Bücher haben mich von kleinauf fasziniert und auch heute gehören sie immer noch zu meinen täglichen Begleitern. Inzwischen bin ich dreiundsechzig (63 ) Jahre alt und ich liebe es über das Lesen mit anderen Menschen zu kommunizieren,,, egal ob jung oder alt. Meine anderen Interessen gehören der Natur, dem Garten, dem Fotografieren und natürlich meiner lieben Familie ( Ehemann, erwachsene Kinder und Enkel), die oft den Kopf schüttelt über meine geistige Abwesenheit ;-) , aber es sehr lieb toleriert. Über jeden Kommentar von meinen Lesern freue ich mich und er wird natürlich beantwortet,,,,

Impressum: Bitte nach unten scrollen !

Sternchen

Meine vergebenen Sterne bedeuten:
***** Ein großartiges Buch!
**** Ein tolles Buch mit kleinen Schwächen!
*** Ein gutes Buch!
** Ein Buch, welches mich nicht begeistern konnte!
* Ein Buch, welches mir gar nicht gefiel!

Mittwoch, 12. April 2017

*Die Liebe zum Regen*, erschienen im Diana-Verlag


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :27.03.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 27.03.2017
  • Verlag : Diana
  • ISBN: 9783453291928
  • Flexibler Einband 352 Seiten
  • Sprache: Deutsch
IHNALT:

Die 57 jährige Vera ist mit sich, ihrem Leben, Ihrem Ehemann überhaupt nicht  mehr einverstanden. Sie sieht sich nach einer Alternative um und findet ein Angebot als Au-pair Mädchen ( eher Frau ;-) ) in England. Drei Mädchen, von ihrem Vater zu oft allein gelassen, brauchen dringend eine liebevolle Fürsorge. Veras Vorstellungen über England beschränken sich auf Tea Time, Regen und wunderschöne Gärten. Sie wagt es ihren Lebensumkreis zu verlassen und macht sich auf die Reise,,,,

MEINE MEINUNG:

Ich möchte es gleich vorweg schreiben: Dieses Buch hat mich nicht begeistern können!  Ich weiss wie schwer es ist einen interessanten und  lesenswerten Text in Buchform herauszubringen und würdige jede Schriftstellerin, die es schafft!
Das Thema hatte mich sofort angesprochen, aber leider konnte ich zur Hauptprotagonistin Vera überhaupt keine emotionale Beziehung aufbauen.
Ich habe ihr Denken und Handeln als lebensfremd, seltsam und unsympathisch empfunden und konnte mich beim Lesen einfach nicht auf sie einlassen ohne tausend Kritikpunkte im Kopf zu haben. Der Schreibstil der Autorin war nicht flüssig , er erschien mir manchmal wie wirr zusammengewürfelt und wenn auf einer und/oder vielen Seiten laufend Sätze anfangen mit *Vera*, dann reicht es mir und ich habe mich daraufhin schnell durch das Buch gequält. 
Schade um dieses schöne und interessante Thema , wobei die Atmosphäre einer Großstadt ( London) von der Autorin sehr schön eingearbeitet wurde.
Ich habe allerdings schon bessere Bücher zu dieser besonderen Lebenskonstellation einer älteren Frau als Au-pair gelesen.

Meine Bewertung: Zwei Sterne **


Herzlichen Dank an den Diana-Verlag , Random House Group und die Autorin für dieses Leseexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen