ÜBER MICH:
Ihr möchtet sicher wissen, wer in diesem Literaturgarten arbeitet und ich versuche ein wenig über mich zu schreiben. Bücher haben mich von kleinauf fasziniert und auch heute gehören sie immer noch zu meinen täglichen Begleitern. Inzwischen bin ich dreiundsechzig (63 ) Jahre alt und ich liebe es über das Lesen mit anderen Menschen zu kommunizieren,,, egal ob jung oder alt. Meine anderen Interessen gehören der Natur, dem Garten, dem Fotografieren und natürlich meiner lieben Familie ( Ehemann, erwachsene Kinder und Enkel), die oft den Kopf schüttelt über meine geistige Abwesenheit ;-) , aber es sehr lieb toleriert. Über jeden Kommentar von meinen Lesern freue ich mich und er wird natürlich beantwortet,,,,

Impressum: Bitte nach unten scrollen !

Sternchen

Meine vergebenen Sterne bedeuten:
***** Ein großartiges Buch!
**** Ein tolles Buch mit kleinen Schwächen!
*** Ein gutes Buch!
** Ein Buch, welches mich nicht begeistern konnte!
* Ein Buch, welches mir gar nicht gefiel!

Mittwoch, 15. März 2017

Alt? von Franz Hohler, erschienen bei Luchterhand

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :27.02.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 27.02.2017
  • Verlag : Luchterhand
  • ISBN: 9783630875446
  • Fester Einband 96 Seiten
  • Sprache: Deutsch
MEINE MEINUNG:
Der Anblick des schlichten, handlichen Gedichtbandes, das Cover in dezenten Farben gehalten und mit dem Titel Alt? beruhigt sofort und führt den Leser sanft in dieses heikle Thema Älterwerden, Altsein ein.  Aber ist es überhaupt heikel? Ich denke NEIN! Franz Hohler zeigt in seinen sehr einfühlsamen, prägnanten Gedichten auf , dass aller unser Leben der Veränderung unterliegt. Verschiedene Perspektiven des Lebens schildert er in ruhiger Beobachtung und erzeugt durch wenige Worte sehr viele bunte Bilder und Gedanken.  Es ist eine lebenskluge, ruhige Gelassenheit , die seine Gedichte so ausserordentlich schön, liebenswert und lesenswert  machen. Sie lesen sich wie ein Reigen über die Welt, beinhalten menschliche Beziehungen zueinander, Achtsamkeit gegenüber der Natur, persönliche Alltagsbeobachtungen, vergebene Chancen. Er spielt mit Worten auf eine leise und kluge Weise, vergisst aber das Heute und Jetzt nie und erinnert den Leser daran, jeden Moment seiner Zeit zu nutzen. Ein Bekenntnis zum *Carpe Diem*. Seinen unverkennbaren Humor kann man auch auf der Rückseite des Buches lesen. 
ZITAT: Achtung! 
            Wenn du das Alter betrittst
            setz den Helm auf

            es herrscht
            Steinschlaggefahr.

Vielen herzlichen Dank an den Autor und den Verlag für die Bereitstellung des wunderbaren , gebundenen Gedichtbandes, das ich gerne mit mehr als fünf Sternen bewerten würde.
*****



                         

Kommentare:

  1. Liebe Angela,

    ich finde Gedichtbände ja auch toll, hier scheint es nicht nur um das Thema Alter zu gehen, sondern auch um das Leben im Jetzt!
    Den Autor kenne ich gar nicht!

    Liebe Frühlingsgrüße
    Barbara!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara, Franz Hohler gehört seit Jahrzehnten zu den besten Autoren der Schweiz,,, er schreibt nicht angepasst* und auch seine Bücher und Lyrik aus den siebziger Jahren hat sich erschreckend bewahrheitet für unsere Zeit,,,schau hier mal https://www.youtube.com/watch?v=49gWmXyaTNk, der Weltuntergang von ihm oder *Schweizer sein*....youtube kann ich hier nicht einbinden,das Gadget funktioniert nicht bei mir. LG Angela

      Löschen
    2. Geht ja doch,,, sorry Barbara, dass Lernen hört nie auf ;-)

      Löschen
    3. Ja Angela, ich habe ihn schon gegoogelt. Aber wie gesagt, noch nie vorher von ihm gehört.
      Tja, man lernt nie aus! :-)

      LG B.

      Löschen
  2. Liebe Angela,

    ich habe bisher noch keine Gedichtbände gelesen, interessiere mich aber schon dafür. Deine Rezension klingt wirklich klasse, da hast du mich nun neugierig gemacht. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lies doch einfach kurz hinein bei Deinem nächsten Buchhandlungsbesuch :-) . Es ist auch ein schönes Geschenkbändchen - nicht nur für ältere Menschen...
      Gruss Angela

      Löschen