Hier bin ich auch

https://literaturgarten24089182.com

Facebook/ Literaturgarten
Instagram/ Literaturgarten
Pinterest/ Literaturgarten
Twitter/ Angie*Literaturgarten/ @Buchfan

Mittwoch, 12. Dezember 2018

*Liebe ist die beste Therapie* von John Jay Osborn, erschienen im Diogenes Verlag

Hardcover Leinen
288 Seiten
erschienen am 24. Oktober 2018

978-3-257-07043-9

Verlagsinfo und Leseprobe

*Werbung*








Rezension

Über den Autor: John Jay Osborn, geboren 1945, ist ein US-amerikanischer Anwalt, Jura-Professor und Autor. Während seines Studiums an der Harvard Law School schrieb er seinen ersten Roman, der unter dem Titel ›Zeit der Prüfungen‹ mit Timothy Bottoms und John Houseman verfilmt und mit einem Oscar prämiert wurde. John Jay Osborn lebt in Palo Alto.

Inhalt/Klappentext: Steve und Charlotte haben von ihrer Ehe genug und wollen sich trennen. Aber ihren Kindern zuliebe wollen sie einen allerletzten Versuch unternehmen, wieder zusammenzufinden. Sandy, eine Therapeutin mit bewegter Vergangenheit, soll es richten. In 31 wöchentlichen Sitzungen kommen die ganze angestaute Wut, der Schmerz, die Verletzungen, die Verstörung ans Licht. John Jay Osborn bringt es tatsächlich fertig, dass man dieses Sezieren einer Ehe, bei dem die Beteiligten mühsam lernen, über den eigenen Schatten zu springen, Widerspruch zu ertragen, emotional auf eigenen Füßen zu stehen und ihre Gefühle füreinander neu zusammenzupuzzeln, wie einen Thriller liest. Der, so unwahrscheinlich es klingt, gut ausgeht. Und dabei spielt der Leser eine nicht unwesentliche Rolle, der seine Anteile in allen dreien wiederfinden kann.


MEINE MEINUNG: Während meiner gesamten Lesezeit dieses beeindruckenden Romanes habe ich laufend die Erzählerin und Therapeutin Sandy bewundert, deren weibliches Profil ja von einem Mann erdacht wurde. Ihre gedanklichen Ausführungen zu den Aussagen des Paares haben mir die Augen geöffnet und einen Crash Kurs in Psychologie vermittelt. Wer ist dieser Autor? Ist er ein Anwalt, der seine schriftstellerischen Ambitionen ausleben wollte in diesem Buch? Oder ist er ein Schriftsteller, der zufällig den Beruf des Anwalts erlernt hat? Meiner Meinung nach ist er ein imposanter, warmherziger und verständnisvoller Autor! Auf jeden Fall habe ich diesen Beziehungs-Thriller in wenigen Tagen verschlungen und mit den Protagonisten, dem Ehepaar Steve und Charlotte, der Therapeutin Sandy gezittert, geweint, Freude empfunden und bodenlose Verzweiflung über mitmenschliche Verfehlungen in einer Beziehung. Die Ehe, Hauptperson in diesem Drama, nimmt einen riesigen Raum ein. Wie wurde sie gerettet? Es ist ein  spannender Entwicklungs Prozess , der durch Worte, durch gemeinsame Gespräche, durch Vertrauen, unglaublich viel Empathie und nicht zuletzt durch guten Willen und  die Überzeugung, dass es sich lohnt eine gemeinsame Zukunft aufzubauen  und neu zu beleben!

Zweihundertvierundachtzig Seiten zu einem festen Bucheinband gebunden, haben durch die flüssige, prägnante und klare Ausdrucksweise dieses genialen Autors gefesselt und mich persönlich sehr gut unterhalten. Alle Dialoge, sämtliche Geschehen spielen sich während der gesamten Lese-Zeit in einem Raum ab, man sieht als Leser/in klar und deutlich die Charaktere der Protagonisten vor sich und kann sie mit eigener Erfahrung und Menschenkenntnis gut verstehen und eigene, persönliche Beziehungserlebnisse während des Lesens reflektieren. Ich weiss allerdings nicht, ob Paar Therapeuten tatsächlich in dieser unkonventionellen Herangehensweise real so arbeiten, da ich damit noch keine Erfahrung gesammelt habe, und es hoffentlich auch nicht tun muss.

Ein grossartiges Buch, dem ich gerne eine absolute Leseempfehlung mit FÜNF ***** Sternen gebe.

Danke an den Autor und den Diogenes Verlag für die Übersendung des Rezensionsexemplars! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen