Hier bin ich auch:


Amazon/ Angie*
Facebook/ Literaturgarten
Instagram/ Literaturgarten
Pinterest/ Literaturgarten
Twitter/ Angie*Literaturgarten/ @Buchfan

Google+/Angela Busch
Lovelybooks/Angie*

Freitag, 15. Dezember 2017

*Die Zeit der Rose* von Heather Cooper, erschienen im Goldmann Verlag

Werbung


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :20.11.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 20.11.2017
  • Verlag : Goldmann
  • ISBN: 9783442486113
  • Flexibler Einband 350 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Autorin Heather Cooper

REZENSION

INHALT: 
Wir befinden uns im Jahr 1862 auf der Isle of Wight und verfolgen das Geschehen um die Familie Stanhope. Die Hauptprotagonistin und jüngste Tochter Eveline unterscheidet sich vom Charakter und Verhalten ein wenig von ihren Geschwistern und fällt heraus  aus dem üblichen Verhalten von Frauen ihrer Zeit. Sie möchte ein selbstbestimmtes Leben führen und ist zum Kummer ihrer Mutter noch nicht verheiratet. Ihr Interesse gilt der neu aufkommenden Fotografie und sie erlernt das Schwimmen als Frau. Das ist sehr ungewöhnlich für diese Zeit.
 Auch andere aufregende Veränderungen erschüttern die Insel. Es wird eine Eisenbahnlinie neu erbaut und Eveline ist trotz ihrer unabhängigen Denkweise anfangs davon nicht erbaut, da sie der Meinung ist , diese Bautätigkeiten verschandeln die schöne Landschaft. Sie lernt den jungen Ingenieur Thomas Armitage kennen und die Geschichte nimmt ihren Lauf,,,,,

MEINE MEINUNG: 
Ich hatte mir vom Titel und Klappentext eine entspannende und leichte Geschichte erhofft und meine Erwartungen wurden tatsächlich erfüllt.
Die Autorin hat einen ansprechenden, durchweg ruhigen und angenehmen Schreibstil, der mir bildhaft diese Zeit vor Augen geführt hat. Das Geschehen plätschert locker vor sich hin und man kann getrost auch eine Lesepause einlegen, kommt trotzdem sofort immer wieder in diese Geschichte, die von Familienfesten und neuen Lebenserfahrungen der jungen Eveline geprägt sind, wie dem Schwimmenlernen in einem altmodische Badekleid, mit der Unterstützung eines Badekarren.
Leider schafft es die Autorin nicht , den Spannungsbogen bis zum Ende des Buches zu erhalten. Es passiert einfach nicht so viel und in meinen Augen ist die Persönlichkeit von Eveline zu stark unserem modernen , heutigen Frauenbild angepasst. Das wirkt etwas überzogen und passt nicht zur Realität der damaligen Zeit.

Trotzdem hat mich das Buch  zeitweise sehr gut unterhalten und ich gebe ihm gern DREI *** GUTE STERNE in meiner Bewertung.
Herzlichen Dank an die Autorin und den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Liebe Angela

    Das ist eine sehr informative Besprechung von dir. Ich denke jedoch dass es zu jeder Zeit Frauen gegeben hat, die sich von der Masse abhoben. Sie waren unsere Vorreiter der Emanzipation. Jedoch mag ich es auch nicht besonders, wenn die Spannung nicht gehalten wird.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch für DICH und Deine Lieben einen schönen 3. Advent!
      Angela

      Löschen
  2. Hallo liebe Claudia,
    eine interessante Buchvorstellung wieder einmal.
    An sich hört sich das Buch sehr informativ an, aber ich neige dazu Bücher abzubrechen, wenn sie mir langweilig vorkommen oder die Spannung abflaut.
    Daher ist das Buch vielleicht weniger was für mich:)
    Danke für die ehrliche Woche und einen wundervollen 3. Advent mit Deiner Familie
    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, sicher hast Du grad Stress und daher der Namensvertipper ;-) . Macht nix!
      Einen schönen 3. Advent für Dich und Deine Lieben!
      Angela

      Löschen

Vielen Dank für DEINEN Besuch !
Wenn DU das Häkchen unter den Kommentar setzt, bekommst DU bequem meine Antwort per Mail!


Datenschutzverordnung DSGVO
Ab dem 25. Mai 2018 tritt die Datenschutzverordnung DSGVO in Kraft. Wenn Sie einen Kommentar unter einem Beitrag hinterlassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gegebenenfalls von Blogger bzw. Google abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Ihrer Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang wie Sie ihn uns mitgeteilt haben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars wird die von Ihnen angegebene Email-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Ihr Name wird veröffentlicht, wenn Sie nicht unter Pseudonym geschrieben haben.