Hier bin ich auch:


Amazon/ Angie*
Facebook/ Literaturgarten
Instagram/ Literaturgarten
Pinterest/ Literaturgarten
Twitter/ Angie*Literaturgarten/ @Buchfan

Google+/Angela Busch
Lovelybooks/Angie*

Mittwoch, 1. November 2017

*Das Licht der Insel* von Jean E. Pendziwol, erschienen im Penguin Verlag

Werbung
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :16.10.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 16.10.2017
  • Verlag : Penguin
  • ISBN: 9783328101611
  • Flexibler Einband
  • Sprache: Deutsch
Autorin Jean E. Pendziwol

Rezension

INHALT:
Elizabeth und ihre Zwillingsschwester Emily wachsen auf einer Insel am abgeschiedenen Lake Superior in den 1920er Jahren glücklich, naturverbunden und ohne andere Spielkameraden oder öffentlichen Schulbesuch, mit dem Beobachten von Pflanzen und Tieren frei und ruhig  auf. Der liebevolle Vater versieht dort seinen Dienst als Leuchtturmwärter. Die Mutter, eine Halbindianerin und zwei ältere Brüder, gehören auch zu den Angehörigen, die in vielen Dingen des täglichen Lebens nur auf sich gestellt sind. Wir begleiten die Familie bei Wind und Wetter, dem Kampf um das Überleben mit einer vorbildlichen Vorratswirtschaft und dem tapferen Ertragen von Sturm, Kälte, Nebel, Eis und sommerlicher Hitze am See. 

Wir lernen auch die erblindete alte Elizabeth kennen, die in einem Altenheim lebt, dort auf die junge Morgan trifft und dem jungen Mädchen aus ihrem Leben erzählt . Morgan leistet dort eigentlich Sozial-Arbeitsstunden ab, da sie beim verbotenen Sprayen von Kunst-Bildern auf einen Zaun ertappt wurde. Im Gegenzug liest Morgan ihr aus plötzlich wieder aufgetauchten alten Tagebüchern des Vaters und Leuchtturmwärters vor, die jahrelang verschollen waren und die  wohl Charles, der ältere Bruder verwahrt hatte,,,,,


MEINE MEINUNG:
Diese wunderbare,  manchmal traurige und doch so ergreifende Familiengeschichte, hat mit ihrer poetischen Erzählweise der Autorin mein Herz ganz tief berührt. Die beiden Mädchen, Zwillinge, wachsen naturverbunden in einer liebevollen Beziehung zueinander und dem Vater auf. Elizabeth fühlt eine grosse Verantwortung  und Zuneigung zu ihrer Schwester Emily, die autistische Wesenszüge aufweist, nie spricht , aber über grosses Talent zum Beobachten der Natur und zum Zeichnen verfügt. Diese Liebe der beiden Kinder zueinander hat die Autorin authentisch und für den Leser sehr bildhaft und schön dargestellt. 

Die Autorin erzählt diesen Roman  abwechselnd in mehreren Erzählsträngen aus der Sichtweise von Elisabeth, Morgan und Arnie Richardson, der aber nur kurz dabei auftritt. Das ganze Buch liest sich sehr flüssig und die Autorin hält bis zum Ende eine unglaubliche Spannung und Dynamik aufrecht. Ein Familiengeheimnis entwickelt sich überraschend und die alte Elizabeth und die junge Morgan, die wenig über ihre Familie und Herkunft weiss, bei ihrem Grossvater aufgewachsen ist, kommen sich durch die gemeinsamen Lesungen und Erzählungen immer näher.   
Die Charaktere der beiden Hauptprotagonistinnen und auch die der anderen Familienmitglieder hat Jean E. Pendziwol sehr sorgfältig entwickelt und beschrieben. 
Morgan entdeckt Zeichnungen von Emily, die ihren eigenen Bildern sehr ähneln, wird immer neugieriger und Elizabeth erfährt viel Neues und einiges an dramatischen Ereignissen aus ihrer Familie durch die Aufzeichnungen des Vaters,,,,,,,  

Meine Bewertung: FÜNF ***** STERNE im Genre Familiengeschichte!

Herzlichen Dank an das Bloggerportal in der Random House Group für dieses wundervolle Rezensionsexemplar.



Kommentare:

  1. Liebe Angela,

    da bist du ja wieder fix im Lesen. Das Buch gibt's gerade im Kindle Deal, da habe ich gestern zugeschlagen. Laut deiner Rezi wird es wohl kein Fehlkauf gewesen sein. Ich freue mich schon darauf!

    Liebe Grüße von Conny und dir einen entspannten Lesemonat November :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny, ich konnte das Buch nicht zur Seite legen und habe meinen Haushalt echt vernachlässigt. Es war wie ein Sog, der mich nicht losgelassen hat. Das kennst Du ja sicher auch beim Lesen. Viel Freude Dir!
      Angela

      Löschen
  2. Hallo liebe Angela,
    also das Cover finde ich ja absolut genial, alleine deswegen würde ich es mir schon mal im Buchhandel näher ansehen.
    Und wenn ich mir wieder deine tolle Rezension durchlese, dann muss ich sagen, beim nächsten Buchhandel-Trip wird es definitiv mal näher angesehen:)
    Danke für den Tipp.
    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,,, es war ein unglaublich berührendes Buch und es hat mich nicht losgelassen - bis zur letzten Seite. Ich denke, Du wirst beim Anschauen in der Buchhandlung nicht widerstehen können ;-)
      LG Angela

      Löschen
  3. Hallo Angela

    Eine klasse Rezi von dir. Scheinst sich um eine Geschichte zu handeln, wie ich sie liebe.

    Ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Gisela :-).
      Ich denke auch das Buch würde DIR gefallen,,,
      GLG Angela

      Löschen

Vielen Dank für DEINEN Besuch !
Wenn DU das Häkchen unter den Kommentar setzt, bekommst DU bequem meine Antwort per Mail!


Datenschutzverordnung DSGVO
Ab dem 25. Mai 2018 tritt die Datenschutzverordnung DSGVO in Kraft. Wenn Sie einen Kommentar unter einem Beitrag hinterlassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gegebenenfalls von Blogger bzw. Google abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Ihrer Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang wie Sie ihn uns mitgeteilt haben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars wird die von Ihnen angegebene Email-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Ihr Name wird veröffentlicht, wenn Sie nicht unter Pseudonym geschrieben haben.